PLATZREGELN

1.
Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse. Nach Regel 24.1 darf straflos Erleichterung genommen werden.

2.
Mit Kies bzw. Sand gefüllte Drainagegräben/-schlitze/-gruben sind unbewegliche Hemmnisse, von denen nicht gespielt werden darf. Nach Regel 24.2 ist straflos Erleichterung zu nehmen. Ein Verstoß dagegen wird mit zwei Strafschlägen im Zählspiel und Lochverlust im Lochwettspiel geahndet.

3.
Aus-Grenzen werden durch weiße Pfähle oder durch Zäune markiert.

4.
Boden in Ausbesserung wird durch blaue Pfähle oder blaue bzw. weiße Linien gekennzeichnet. Aus Boden in Ausbesserung darf nicht gespielt werden. Ein Verstoß dagegen wird mit zwei Strafschlägen im Zählspiel und Lochverlust im Lochwettspiel geahndet. Reparierte Fehlstellen (Auffüllung mit Humussubstrat) sowie Gänselosung gelten als Boden in Ausbesserung.

5.
Alle Findlinge auf den Fairways und im Semirough sind unbewegliche Hemmnisse.

6.
Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler ein Gerät, mit dem auch andere Daten gemessen werden können (bsp. Steigung, Windgeschwindigkeit usw.), so liegt ein Verstoß gegen Regel 14.3 vor, der mit Disqualifikation bestraft wird, unabhängig davon, ob die zusätzliche  Funktion benutzt wurde.